Die Potsdamer FDP-Kreisvorsitzende Linda Teuteberg ist mit großer Mehrheit auf einer Mitgliederversammlung zur Bundestagskandidatin im Wahlkreis 61 gewählt worden. Für die 35-jährige Volljuristin aus Potsdam stimmten in geheimer Wahl 39 Mitglieder. Eine Mitbewerberin aus Ludwigsfelde konnte zwei Stimmen auf sich vereinigen. Der Wahlkreis 61 zur Bundestagswahl 2017 umfasst neben dem Gebiet der Landeshauptstadt auch Teile von Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming.

Weiterlesen...
 

Die Potsdamer FDP-Kreisvorsitzende Linda Teuteberg wurde auf der Landesvertreterversammlung in Wildau zur Spitzenkandidatin der FDP Brandenburg zur Bundestagswahl 2017 gewählt. „Wir haben das Ziel, im Bundestag wieder die Stimme der Mitte zu sein, die Marktwirtschaft, Rechtsstaat und Demokratie konsequent vertritt.“ Der FDP gehe es darum, zunächst „nach dem Erwirtschaften und nicht nach dem Verteilen“ zu fragen.

Berichterstattung in den Potsdamer Neuesten Nachrichten

 

Auf Einladung der Freien Demokraten in Potsdam besuchte Roland Jahn die brandenburgische Landeshauptstadt. Der Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR diskutierte unter der Moderation von Ingo Hoppe (Rundfunk Berlin-Brandenburg) mit der FDP-Kreisvorsitzenden Linda Teuteberg und den zahlreich erschienenen Gästen über das Thema "German Mut".

Berichterstattung in den Potsdamer Neuesten Nachrichten

 
Seite 1 von 80
Herzlich willkommen

Schön, dass Sie meine Homepage besuchen! Hier finden Sie Informationen über meine politische Arbeit und natürlich über mich persönlich.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie sich gern an mich wenden.

Alles Gute und herzliche Grüße,

Ihre Linda Teuteberg

Twitter

Termine

Zeit für Zukunft

Das klare Bekenntnis zu Priorität für Bildung, die Sicherung der bürgerlichen Freiheitsrechte und die Wiederherstellung einer glaubwürdigen und nachhaltigen Wirtschafts- und Finanzpolitik für die Mitte unserer Gesellschaft stehen für uns Liberale im Vordergrund. Wir wollen ein schlankes und dabei starkes Deutschland und Brandenburg.

Liberal zu sein bedeutet für mich Freiheit zur Verantwortung, nicht Freiheit von der Verantwortung. Brandenburg braucht den endgültigen Abschied vom Leitbild der „kleinen DDR“. Ich setze mich für ein Brandenburg ein, das für alle Lebensentwürfe und Generationen lebenswert ist und bleibt.