Aus Liebe zur Freiheit

Pressemitteilung vom 25. Juli 2021 I



Unter dem Motto „Aus Liebe zur Freiheit“ präsentierte die Spitzenkandidatin der FDP Brandenburg, Linda Teuteberg, heute Vormittag in Potsdam die Wahlkampagne für die Bundestagswahl 2021. An der geschichtsträchtigen Glienicker Brücke stellte sie die acht Motive für die Wahlplakate sowie das Großflächenplakat vor. „Ich freue mich auf einen lebhaften Wahlkampf in ganz Brandenburg und in meinem Wahlkreis“, erklärte sie.


Teuteberg betonte, die FDP werde sich für steuerliche Entlastungen der Bürger und Unternehmen einsetzen. Denn damit die deutsche Wirtschaft nach der Corona-Krise einen Aufschwung erleben könne, müssten Investitionen erleichtert und Vertrauen in die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gestärkt werden.


Die Herausforderungen beim Klimaschutz seien nur mit und nicht gegen Innovation und marktwirtschaftliche Effizienz zu meistern. Teuteberg möchte dafür den CO²-Zertifikate-Handel ausweiten: „Für wirksamen Klimaschutz gilt es, deutlicher als bisher die Stärken marktwirtschaftlicher Instrumente zu nutzen.“


In der Bildungspolitik forderte Teuteberg eine Unterrichts-Garantie für das nächste Schuljahr sowie eine stärkere Förderung der Digitalisierung in Schulen: „Unsere Zukunft wird im Klassenzimmer entschieden und dafür muss der Schulweg wieder in die Zukunft führen.“


Die Brandenburgerin Linda Teuteberg tritt in ihrem Wahlkreis 61 (Potsdam – Potsdam-Mittelmark II – Teltow-Fläming II) als Direktkandidatin sowie als Spitzenkandidatin der FDP in Brandenburg an.


1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen