Teuteberg in Bayern, Hessen & Sachsen

Die Sommerpause des parlamentarischen Betriebs in Berlin hat Linda Teuteberg für zahlreiche Besuche bei Parteifreunden und für einen intensiven inhaltlichen Austausch in Bayern, Hessen und Sachsen genutzt.


Wahlkampf in Bayern


Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Karsten Klein und der FDP Aschaffenburg Stadt hat Linda Teuteberg am 31. August 2018 Aschaffenburg besucht und die örtlichen Kandidaten im bayerischen Landtagswahlkampf unterstützt.


Gemeinsam mit dem Landtagskandidaten Peter Kolb besuchte Teuteberg u. a. die Gemeinschaftsunterkünfte der Caritas und stellte sich im Rahmen eines Redaktionsbesuches den Fragen des Main-Echos. Angesprochen auf die Vorfälle in Chemnitz sagte Teuteberg: „Was wir da gesehen und gehört haben von rechtsextremen Demonstranten, ist inakzeptabel - dafür gibt es keine Rechtfertigung." Teuteberg weiter: „Zur Demokratie gehört ein so zivilisierter wie engagierter Streit darüber, was wir politisch erreichen wollen und wie wir es erreichen."


Zum Abschluss des Besuchs stellte sich Linda Teuteberg bei einer Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „Ein Jahr nach der Bundestagswahl – Worauf es jetzt in der Migrationspolitik ankommt“ den Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Stadthalle Aschaffenburg. 





Wahlkampf in Hessen


Auf Einladung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit war Linda Teuteberg am 5. September 2018 in Hessen im Wahlkreis ihres Kollegen Alexander Müller zu Gast.


Mit dem Journalisten und WELT-Autor Robin Alexander diskutierte Teuteberg in Taunusstein unter dem Titel „Die Rolle der Anderen: Politik und Medien in der Flüchtlingskrise" über aktuelle Entwicklungen in der Migrationspolitik und die Rolle von Politik und Medien. 



Informationsbesuch in Chemnitz


Am 6. September 2018 fand das Sommerfest der FDP Chemnitz statt. Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Frank Müller-Rosentritt nahm Linda Teuteberg als Gastrednerin des Abends teil. 


Im Vorfeld des Sommerfestes besuchte Linda Teuteberg die Redaktion der Tageszeitung Freie Presse in Chemnitz und sprach über die aktuellen Entwicklungen in Chemnitz, den Umgang mit Extremismus jeglicher Art in Deutschland und Fragen der Migrationspolitik.




Impressionen aus Bayern, Hessen und Sachsen